Katrin kann Kultur

von Jens Bucher

Hach, war das schön. Draußen mal wieder als Gruppe in unserer schönen Stadt unterwegs zu sein. Vergangene Woche kamen die Akteure der Sozialen Stadtimkerei zur zweiten Mainzer Stadtführung zusammen. Angeführt von Katrin Kranz, ihres Zeichens Imkerin und Gästeführerin der Stadt Mainz, haben wir uns dieses Mal etwas abseits des Doms und der Altstadt bewegt. Wer konnte beispielsweise ahnen, dass Toni Hämmerle, Komponist des All-Time-Fastnacht-Klassikers „Humba Täterä" auf dem Mainzer Fastnachtsbrunnen verewigt wurde? Vom Schillerplatz ging es dann über Sankt Stephan (die berühmten Chagallfenster!) Richtung Zitadelle, die für die Römer und auch die Franzosen von besonderer Bedeutung war. Am Kirschgarten vorbei endete die Tour beim berühmtesten Bürger der Stadt Johannes Gensfleisch, besser bekannt als Johannes Gutenberg.

Ein schöner Abschluss, den jetzt geht es in eine kleine Sommerpause. Die Stadtimkerei ist von 26.07. bis 9.08.2021 geschlossen. Euch allen eine gute Zeit.

Zurück

Nach oben

Jetzt abstimmen für die Soziale Stadtimkerei

Die Soziale Stadtimkerei ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert und braucht Ihre Stimme!

Hier geht es direkt zur Abstimmung:

Deutscher Engagementpreis: Nominierten-Portrait

Vielen Dank für Ihre Stimme!

Ihre Cookieeinstellungen

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Entscheiden Sie, welche Cookies wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein.

Inhalte Drittanbieter

Wir nutzen Erweiterungen von Drittanbietern wie z.B. Google Maps oder die Einbindung von Videos. Hierbei können personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an die Drittanbieter weitergegeben oder automatisiert übermittelt werden.