Wer Bienen eine Blume sät

von Jens Bucher

blüht selber auf. Diese Erfahrung konnten die Schülerinnen und Schüler der Mainzer Windmühlenschule gemeinsam mit einigen Akteuren der Sozialen Stadtimkerei machen. Bei der gemeinsamen Pflanzaktion vor der Stadtimkerei am 3. Mai ging es vor allen Dingen darum, bienenfreundliche und trachtreiche Pflanzen wie etwa Leinsamen oder auch Buschrosen einzupflanzen und die Rasenfläche in ein kleines Bienen-Paradies zu verwandeln. Gärtnerin Irmelin Dörnfeld leitete das gemeinsame Umgraben, Einpflanzen und Bewässern an. Demnächst wird die Klasse zum Honigfrühstück vorbeikommen und das blühende Werk bewundern können.

Die Aktion war Teil der bundesweiten „5. Mai-Bewegung“ (Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung) und wird von Aktion Mensch unterstützt.

Zurück

Nach oben